Bierhefe für die Haare

Bierhefe, der nährstoffreiche Hefepilz unterstützt gesunden Haarwuchs

Bierhefe ist nicht nur dem Biertrinker bekannt. Auch die Hausfrau benötigt die Hefe, damit das selber gebackene Brot oder der Kuchen schön aufgeht. Allerdings kann das Backtriebmittel noch mehr. Wie der Name schon sagt, dient es der Gärung von Bier. Aber auch für Wein, Cidre oder Essig wird der Hefepilz verwendet.

Die Medizin hat ihn gegen Durchfallerkrankungen entdeckt und in der Beauty-Industrie wird die Hefe für einen gesunden Haaswuchs eingesetzt. Sie befindet sich in Shampoos oder auch in Haarmasken und Haarkuren. Um Ihre Haare zu stärken, können Sie das nährstoffreiche Hausmittel einnehmen oder extern anwenden.

Wirkung: Bierhefe für die Haare

Weil die Bierhefe, die übrigens auch die Bezeichnungen Backhefe, Germ oder Gest trägt, schon lange als Beauty-Booster für die Haare bekannt ist, findet sie sich auch in zahlreichen Haarpflegemitteln wieder. Um in den Genuss ihrer gesunden Wirkstoffe zu kommen, könnten Sie sich also genauso gut ein fertiges, industriell hergestelltes Haarpflegeprodukt mit Hefe kaufen.

Um die Kosmetika und Pflegemittel haltbar zu machen und im Geruch und Aussehen an die Wünsche der Kunden anzupassen, verwendet die Beauty-Industrie allerdings zahlreiche, chemische Zusatzstoffe, die unnötig und manchmal sogar schädlich für Ihre Haarpracht sind. Das können Sie vermeiden, indem Sie Ihre Shampoos und Haarkuren selber herstellen.

Bierhefe Flocken

Die Bierhefe ist prädestiniert als Hausmittel für einen gesunden Haarwuchs, denn sie enthält viele Mineralien, zahlreiche Proteine und außerdem ein hohes Maß an Vitaminen aus dem B-Komplex. Weil gerade die B-Vitamine für die Bildung von Keratin - die Haare bestehen zu mehr als 90 Prozent aus Keratin - sehr wichtig sind, wirkt Bierhefe folgendermaßen:

  • Kräftigt die Haare und schenkt Vitalität: Durch zu viel oder falsches Styling und negative Umwelteinflüsse entstehen Frizz und Spliss. Weil Bierhefe die Keratinbildung fördert, können Ihre Haare einen natürlichen Schutz aufbauen. Gestresste, müde Haarsträhnen erhalten Frische und neue Kraft. Ihre Haarpracht glänzt wieder und begeistert mit neuer Spannkraft.
  • Für gesunden Haarwuchs: Müde herabhängende Haarsträhnen sind nicht selten durch eine schlechte Ernährung bedingt. Dem können Sie abhelfen, indem Sie ausgewogen und vitaminreich essen. Zusätzlich können Sie mithilfe der Vitamine und Mineralstoffe in der Bierhefe auch von außen der Kopfhaut wichtige Nährstoffe zufügen.
  • Gegen Haarausfall: Nicht nur die Herren der Schöpfung, auch viele Damen leiden unter Haarausfall. Weil Bierhefe die Haarwurzeln stärkt und die Keratinbildung unterstützt, ist sie als Mittel gegen Haarausfall geeignet. Sowohl innerlich, wie äußerlich angewendet, unterstützt sie den Kampf gegen schütteres Haar.
  • Gegen fettige Haare: Fettiges Haar entsteht, wenn die Talgdrüsen auf dem Kopf zuviel Fett produzieren. Daran kann eine Hormonumstellung schuld sein, aber auch Stress, falsche Ernährung, zu häufiges Haarewaschen und viele andere Faktoren können die Talgproduktion übermäßig anregen. Bierhefe beruhigt eine gestresste Kopfhaut und trägt auf diese Weise zu einer natürlichen Regulierung der Fettproduktion bei.

Gesunde, kräftige Haare mit Bierhefe

Unterstützt die Keratinbildung: Nicht ohne Grund ist Bierhefe in zahlreichen Haarpflegeprodukten enthalten. Denn durch den hohen Vitamin B Anteil wirkt sich der einzellige Hefepilz positiv auf die Keratinbildung aus. Und weil die Haare zum größten Teil aus dem Faserprotein bestehen, lässt sich mithilfe der Hefe der Haarwuchs intensivieren und optimieren.

Nur bei regelmäßiger Anwendung: Allerdings sollte jeder, der Hefe gegen schütteres Haar einsetzen möchte, wissen, dass eine einmalige Anwendung keinesfalls ausreicht, um den Haarausfall zu bremsen und einen gesunden Haarwuchs zu fördern. Nur wer der Kopfhaut regelmäßig die Wirkstoffe der Bierhefe zuführt, darf nach mehreren Wochen mit einem sichtbaren Erfolg rechnen.

Bierhefe einnehmen: Um die Effizienz Ihrer Bierhefe Haarpflegeprodukte zu unterstützen, können Sie die Hefe zusätzlich innerlich anwenden. Bierhefeflocken lassen sich auf den Salat streuen oder in Wasser auflösen und mit weiteren Zutaten zu einem wohlschmeckenden Getränk mischen. Alternativ können Sie die Hefe auch in Tablettenform einnehmen.

Vorsicht vor Übertreibungen: Da Bierhefe jedoch ein sehr kalorienreiches Produkt ist, sollten Sie es mit dem Konsum nicht übertreiben. Wer auf seine schlanke Linie achtet, ernährt sich besser vitaminreich und ausgewogen und führt die gesunden Wirkstoffe der Hefe seiner Kopfhaut nur von außen zu. Auch zu Magen-Darmbeschwerden kann die exzessive Einnahme von Bierhefe führen.

Wer sich jedoch auf den üblichen Verzehr von Hefe in Form von Bier und Backwerk beschränkt und das Hausmittel mithilfe selber gemachter Beautyprodukte und Pflegemittel seiner Kopfhaut zukommen lässt, macht nichts verkehrt. Denn die Bierhefe schenkt jedem Haar Glanz, Vitalität und Spannkraft.