Bierhefe Shampoo Rezepte

Nährstoffreiches Bierhefe Shampoo gegen fettige Haare und für vollen und gesunden Haarwuchs

Im gekauften Fertigshampoo sind neben den waschaktiven Stoffen meistens noch Weichmacher, Duftstoffe, Konservierungsstoffe und Farbstoffe enthalten. Nicht selten befindet sich sogar Mikroplastik im Haarpflegemittel. Möchten Sie auf all diese Zusatzstoffe verzichten, die übrigens Ihrem Haar nichts Gutes tun, sollten Sie Ihr Haarshampoo selber herstellen.

Und weil Sie das nicht gewohnt sind, nimmt das die ersten Male mehr Zeit in Anspruch, als wenn Sie nur die Flasche öffnen müssen. Mit ein bisschen Übung geht Ihnen aber auch das Shampoomixen rasch von der Hand. Wenn Sie Kräuterauszüge, die ziehen müssen, nebenbei zubereiten, nimmt die reine Arbeitszeit zum Herstellen eines Bierhefe Shampoos nicht mehr als drei Minuten in Anspruch.

Bierhefe Shampoo gegen fettige Haare

Ist die Kopfhaut zu fettig, weil die Talgdrüsen zuviel Fett produzieren, fetten auch die Haare rasch. Wer versucht, durch häufiges Haarewaschen Abhilfe zu schaffen, macht das Problem nur noch schlimmer. Die Kopfhaut wird durch zahlreiche meist chemische Wirkstoffe gestresst und steigert zum Schutz die Talgproduktion.

Das natürliche Bierhefe Shampoo ohne chemische Zusätze hingegen beruhigt die Kopfhaut und reguliert so auf natürliche Weise die Fettproduktion. Waschen Sie Ihre Haare nicht täglich. Alle drei Tage ist vollkommen ausreichend. Das fällt anfangs vielleicht schwer, im Laufe der Zeit jedoch gewöhnt sich die Kopfhaut daran.

Bierhefe Flocken

Und weil Bierhefe ebenfalls die Steuerung der Talgproduktion positiv beeinflusst, dürfen Sie sich nach wenigen Wochen über gesunde Haare freuen. Um das Bierhefe Shampoo selber herzustellen, benötigen Sie die folgenden Zutaten:

  • 1 Ei, verwenden Sie auch für Ihre Haarpflege nur schadstofffreie Bio-Eier, die von glücklichen Hühnern stammen.
  • ¼ Hefewürfel, entscheiden Sie sich für Bio-Hefe kommen bei der Herstellung weder anorganischer Stickstoff, noch Schwefelsäure oder Ammoniak zum Einsatz. Statt der frischen Hefe können Sie auch mit Trockenhefe arbeiten. Ein ganzer Würfel Hefe (= 42 g) entspricht zwei Päckchen Trockenhefe (= 14 Gramm). Möchten Sie also den Viertelwürfel frische Hefe durch Trockenhefe ersetzen, benötigen Sie ein halbes Päckchen Trockenhefe. (= 3,5 Gramm).
  • ½ Zitrone, auch die Zitrone sollte aus biologischem Anbau stammen, damit Sie nicht mit Pestiziden belastet ist.

Wenn Sie für die Zubereitung Ihres Bierhefe Shampoos nur Bio-Produkte verwenden, müssen Sie zwar etwas tiefer in den Geldbeutel greifen, als beim Kauf im Supermarkt. Dafür vermeiden Sie jedoch eine zusätzliche Belastung Ihrer Kopfhaut durch Schadstoffe, die sich im Rohstoff angereichert haben könnten. Gehen Sie zur Herstellung des Shampoos folgendermaßen vor:

  1. Schlagen Sie das Ei auf und geben Sie Dotter und Eiklar in eine kleine Schüssel.
  2. Fügen Sie die Hefe hinzu und
  3. verrühren Sie die beiden Zutaten mithilfe einer Gabel so lange, bis sich eine homogene Masse ergeben hat.
  4. Dann pressen Sie die Zitronenhälfte aus und
  5. fangen den Saft auf.
  6. Träufeln Sie den Saft über Ihre Hefe-Ei-Mischung und
  7. rühren Sie ihn ebenfalls gut unter.
  8. Ist Ihnen das Shampoo zu pampig, können Sie wenig lauwarmes Wasser unterrühren.
  9. Nun ist das hausgemachte Bierhefe Shampoo fertig.

Zur Anwendung geben Sie das selber hergestellte Haarshampoo auf die nassen Haare. Massieren Sie es gut in die Kopfhaut ein und vernachlässigen Sie auch die Haarlängen nicht. Nach einer Einwirkzeit von drei Minuten spülen Sie das nährstoffreiche Bierhefe Shampoo mit reichlich lauwarmem Wasser wieder gründlich aus.

Verwenden Sie das DIY Shampoo regelmäßig und konstant. Versuchen Sie nicht, aus Zeitmangel ab und an das hausgemachte Shampoo durch ein gekauftes zu ersetzen. Nur wenn Sie beständig bleiben, kann die Bierhefe Ihre volle Wirkung entfalten. Wenn Sie verschiedene Shampoos mischen, kann es sein, dass die Zusatzstoffe eines gekauften Haarwaschmittels Ihre Bemühungen zunichtemachen.

Bierhefe Shampoo für kräftiges, volles Haar

Weil Bierhefe das Haar stärkt, es regeneriert und ihm seinen natürlichen Glanz wiederschenkt, ergänzt sie jedes selber gemachte Shampoo. Denn nicht nur, wenn Sie mit einem Haarproblem zu kämpfen haben, ist es sinnvoll, den gesunden Haarwuchs durch Nährstoffzufuhr von außen zu unterstützen.

Wer sich bereits über eine prächtige Mähne freut, kann sie durch das Bierhefe Shampoo erhalten. Und wer eher wenig oder schütteres Haar hat, kann mithilfe des Bierhefe Shampoos den Haarwuchs verbessern. Für ein Haarwaschmittel, das nicht nur reinigt, sondern gleichzeitig die Kopfhaut mit wertvollen Nährstoffen versorgt, benötigen Sie folgende Zutaten:

  • 275 ml Wasser, es darf aus dem Hahn kommen, sollte aber Trinkwasserqualität besitzen.
  • 15 g reine Olivenöl Seife, achten Sie auch bei der Kernseife auf Bioqualität, denn nur dann ist sie frei von Schadstoffen und basiert auch nicht auf Palmöl.
  • ½ Päckchen Trockenhefe, auch bei der Backhefe sollten Sie zur Bio-Qualität greifen.
  • 2 Tropfen ätherisches Lavendelöl, verwenden Sie kein Parfümöl, denn das wird synthetisch hergestellt. Achten Sie auf die Bezeichnung "ätherisches“ Öl".
  • 25 g getrocknete Lavendelblüten, erhalten Sie in diversen Onlinshops in Bio-Qualität.

Da Lavendel die Durchblutung der Kopfhaut fördert, ist er die ideale Ergänzung zur Bierhefe. Denn wenn die Kopfhaut gut durchblutet ist, kann sie die Nährstoffe besser aufnehmen. Gleichzeitig wird auch der Haarwuchs durch die optimale Kopfhaut-Durchblutung angeregt. Das Shampoo stellen Sie auf folgende Weise her:

  1. Reiben Sie 15 Gramm der Olivenöl-Seife mit einer Küchenreibe zu kleinen Flöckchen und
  2. geben Sie anschließend die Seifenstückchen in eine Schüssel.
  3. Messen Sie vom Wasser 125 Milliliter ab, gießen Sie es in einen Topf und
  4. erwärmen Sie es, bis es lauwarm ist.
  5. Das handwarme Wasser gießen Sie über die Seifenflocken.
  6. Nun rühren Sie solange, bis sich alle Flöckchen aufgelöst haben und eine trübe Seifenlauge entstanden ist.
  7. Fügen Sie dann die Hefe hinzu und
  8. mischen Sie nun, bis sich auch die Hefe komplett aufgelöst hat.
  9. Anschließend legen Sie die Lavendelblüten in eine Teekanne.
  10. Bringen Sie das restliche Wasser auf dem Herd zum Kochen.
  11. Sobald es im Topf sprudelt, gießen Sie das Wasser über die Lavendelblüten und legen einen Deckel auf die Teekanne. Das Entweichen von Wasserdampf sollte vermieden werden, da mit dem Dampf auch wertvolle Wirkstoffe verloren gehen.
  12. Lassen Sie den Lavendeltee eine Stunde ziehen.
  13. Dann gießen Sie den Tee durch ein Sieb.´
  14. Der geklärte Lavendelsud wird nun zur Hefe-Seifenlauge gegossen.
  15. Zum Schluss träufeln Sie das ätherische Lavendelöl darüber und
  16. mischen noch ein letztes Mal.

Zur Anwendung tragen Sie das Bierhefe Shampoo mit Lavendel auf die nassen Haare auf. Bedenken Sie, dass ein selber gemachtes Haarwaschmittel niemals so stark schäumt, wie ein gekauftes Shampoo. Das tut jedoch der Reinigungswirkung keinen Abbruch, wenn Sie es gründlich in Kopfhaut und Haarlängen einmassieren.

Lassen Sie das Haarshampoo ein paar Minuten einwirken, bevor Sie es mit reichlich lauwarmem Wasser wieder ausspülen. Anschließend trocknen Sie Ihre Haarpracht an der frischen Luft. Der herrliche Lavendelduft bleibt Ihnen auch im trockenen Haar noch erhalten.